Niederfrequenzen

Die Tätigkeit unseres Gehinrns löst Impulse in unterschiedlichen Frequenzbereichen aus. Die Wissenschaft unterteilt diese Gehirnwellen bzw. ihre daraus resultierenden Frequenzen in ALPHA-, BETA-, GAMMA-, DELTA- und THETA-Wellen ein.

DELTA-Wellen (0,5-3 Hz): traumloser Tiefschlaf

THETA-Wellen (3-7 Hz): leichte Schlafphase, Meditieren 

ALPHA-Wellen (7-14 Hz): zwischen den Bewusstseinsformen des Schlafens und des Wachseins 

BETA-Wellen (14-30 Hz): Konzentration, geistige Aktivität

GAMMA - Wellen (ab 30 Hz): im Bereich um 40 Hz synchronisieren linke und rechte Gehirnhälfte.

Quelle: pexels.com

Was geschieht nun im Kopf des Menschen, wenn er sich im Bett direkt neben einem Netzbetriebenen Gerät (Radiowecker, Funkuhr oder Nachtischleuchte) das dauernd mit 50 Hz Netzspannung versorgt wird, zur Ruhe legen will? Die ganze Nacht wird sein Gehirn mit einer Frequenz überlagert die für eine hohe Aktivität steht. Das somit an ein entspanntes Schlafen nicht zu denken ist, braucht keiner weiteren Erklärung.